Das beste Luxusauto

Es gibt unzählige Luxusautos und allesamt sind super beliebt und nur die wenigsten können sich diese Autos leisten. Dank der Sportwagenvermietung München kann man aber auch Traumautos wie BMWs oder den Mercedes AMG GT S mieten ohne sich gleich in ein finanzielles Unglück zu stürzen.

Lexus spielt in den letzten Jahren eine ganz besondere Rolle, wenn es um Luxuswagen geht. Die Marke von Toyota hat ordentlich nachgerüstet und inzwischen kann der Oberklassewagen auch gegen den Rest locker mithalten. Selbst Porsche muss zusehen, dass sie wieder auf einen Rang nach vorne gelangen. 2016 wurde dieses Auto gerade einmal 17 Mal neu zugelassen und in 2017 waren es dann fünf Lexus LS. In Amerika ist der Lexus aber sehr erfolgreich und ohne diesen Markt würde es das Auto gar nicht mehr geben. Wenn man sich das Design anschaut, wird man schnell feststellen, dass dies nicht jedermanns Sache ist aber wenn man ihn mag, dann wird man kein anderes Auto mehr wollen. Die große Limousine verleiht einen sehr aggressiven Auftritt, wie man ihn nicht einmal von einem Porsche, einem Audi oder einem Jaguar kennt. Die Gestalt des Autos ist super und wirkt immer hochwertig. Gerade im Profil macht das Auto einiges daher. Wer jedoch hinten einsteigt, muss aufpassen, dass er sich nicht den Kopf anschlägt. Man kommt dem Dach sehr schnell sehr nahe und man wundert sich im Inneren auch ein wenig wo der Dachhimmel geblieben ist. Die Luxus Linie, die einen Aufpreis von 37.000 Euro hat, kann sich sehen lassen, weil man seine Fahrt dann im Ottomanen Sitz genießen kann. Man kann dann auch fast die Liegeposition einstellen und fühlt sich fast wie auf dem Zahnarztstuhl. Dank der elektrischen Fahrstütze können auch die Beine schön nach oben gelegt werden und der Beifahrersitz rutscht dann ganz nach vorne, jedoch sollte man nicht größer als 1,75 cm groß sein. Wer länger als 1,80 cm ist, der kann aber die Füße an die Lehne des Beifahrersitzes anlehnen. Ansonsten kann man aber wirklich nichts kritisieren und alles sieht wirklich sehr hochwertig und gut aus. Auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen und lässt keine Wünsche offen. Wenn man noch ein bisschen mehr investiert, bekommt man auch Goodies wie eine Stoffverkleidung an der Tür und eingefärbte Türgriffe. Lexus hat also viel gelernt und inzwischen können sich die Autos wirklich sehen lassen. Jetzt muss man nur noch abwarten, ob die Verkaufszahlen auch entsprechend ansteigen.

Auch interessant...

Die perfekte Beleuchtung für die eigenen 4 Wände

Die passende Unterwäsche für den Winter

So kann man ganz einfach im Alltag Geld sparen

Die besten Tipps für CFD Trading

Der richtige Kaninchenstall für Mümmelmänner